Blog

Dank der CVP – keine Altersguillotine mehr in Bern

Twittern | Drucken

In der kurzen Zeit, welche ich im Grossen Rat des Kantons Berns die CVP vertreten durfte, konnte ich die Abschaffung der Altersguillotine herbeiführen. Im Widerspruch zur Bundesverfassung, sah Artikel 16 des Bernischen Gesetzes über die Organisation des Regierungsrates und der Verwaltung vor, dass Personen über 65 Jahre nicht für den Regierungsrat kandidieren dürfen. Ich empfand diese Regelung als äusserst stossend.
Schliesslich werden die Menschen immer älter und bleiben länger gesund und geistig fit. Für mich war klar, dass diese Altersguillotine abgeschafft werden muss, weil sie für ältere Personen diskriminierend ist. So hat der Berner Regierungsrat dem Grossen Rat am 3. September die Motion « Abschaffung der Altersguillotine » zur Annahme empfohlen, indem er begründete : „Die Gesellschaft ist vermehrt darauf angewiesen, dass auch ältere Menschen weiterhin Verantwortung übernehmen. (..) In einer Volkswahl kann letztlich das Volk frei entscheiden, wen es zur Ausübung des Amts als geeignet ansieht. „

Eine orange CVP-Vertretung im Grossen Rat war demnach erforderlich, damit der Kanton Bern in diesem Bereich einen Schritt vorwärts machte. Höchste Zeit, dass die CVP ihren verlorenen Sitz im Grossen Rat zurückgewinnt und sich weiteren Brach gelgenen Bereichen annimmt.

Kategorie: Allgemein | Kommentar schreiben

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück

Alexandra Perina-Werz

Kategorien